Startseite
Wir über uns
Der Wanderfalke
Bewachung
Erfolge
gesperrte Felsen
Veröffentlichungen
Links
Impressum

 

 

 


 


AK Wanderfalkenschutz
> Bewachung > Allgemeines


 

Bewachung
Da Wanderfalken bei uns Felsenbrüter sind, können die Brutnischen an den Felsen leicht entdeckt werden. Die Nachstellung von Personen, die an Wanderfalkeneiern bzw. jungen Wanderfalken ein Interesse haben,  bzw. Störungen durch nichtinformierte Kletterer und Wanderer machen es deshalb notwendig, die Tiere während der Brutperiode rund um die Uhr zu bewachen. Dazu werden ca. 30 - 50 Personen in der Zeit zwischen Mitte März bis Mitte Juni benötigt. Die Bewachung dauert in der Regel eine Woche, wünschenswert ist von Samstag bis Samstag.

In der Nähe jedes Brutfelsens steht dafür eine Bewachungsstation zur Verfügung. Diese ist mit Heizung, Koch- und Schlafgelegenheit ausgerüstet. Zur Beobachtung und Bewachung steht ein Spektiv mit Stativ zur Verfügung. Ein in der Nähe wohnender Betreuer weist die Bewacher ein und ist während ihrer Bewachungszeit Ansprechpartner. Die wesentlichen Aufgaben der Bewacher sind: 

Kletterer, Wanderer und andere Personen auf die gesperrten Felsen aufmerksam machen

bei Nichtbeachten Polizei, Förster oder Landespflegebehörden verständigen

Führen eines Horstbuches (d.h. Beobachtung der Vögel und Notierung aller wichtigen Vorkommnisse wie z.B.: Füttern, Beuteflug, Beuteübergabe, Verhalten der Jungvögel usw.)

Neben diesen "Pflichten" bleibt allerdings immer noch genügend Zeit, sich zu entspannen und die herrliche Natur in Südpfalz und Wasgau zu genießen. Wer Lust hat, in dieser Zeit einmal eine Woche einen etwas ungewöhnlicheren Natururlaub zu machen, ist gerne willkommen.   Jetzt buchen 

 




Kosten
Diese Bewachungsaktion kostet auch viel Geld. Wenn Sie diese Aktion unterstützen wollen, sind Ihre Spenden herzlich willkommen!

Wir sind ein anerkannter Naturschutzverband nach § 29 Bundesnaturschutzgesetz.  Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

 
Kontakt

  Geschäftsstelle
Tel.: 07954 - 926347
E-Mail


Unterstützung
 
  Sie können unsere Arbeit in vielfältiger Weise unterstützen. Sei es als aktiver Artenschützer bei den Bewachungen, als Mitarbeiter oder in Form einer Spende. Wir freuen uns auf Ihre Hilfe.